Wurzelspitzenresektion

Eine Wurzelspitzenresektion wird nötig, wenn eine Entzündung an der Wurzelspitze auftritt. Diese Behandlungsform stellt oftmals die letzte Möglichkeit zur Erhaltung des Zahns dar. Die herkömmliche Wurzelfüllung, wie sie von vielen Zahnärzten gemacht wird, hat den Nachteil, dass diese die Entzündung unterhalb der Wurzel nicht erreichen kann.

Die Beschwerden am entsprechenden Zahn klingen somit nicht ab. Es kann hierbei sogar zu einer Zystenbildung kommen. Das Ziel der Wurzelspitzenresektion (WSR) ist es, solche Entzündungen durch die Kappung der Wurzelspitzen und Entfernung des infizierten Gewebes nachhaltig zu beseitigen, die durch eine konventionelle Behandlung nicht erreicht werden. Um eine vollständige Ausheilung des Gewebes zu garantieren, gibt es die Möglichkeiten der Einlage von Kollagen oder Knochenersatzmaterial. Im Regelfall ist der Eingriff in lokaler Anästhesie oder in Sedierung schmerzfrei. Die Kosten für diese Behandlung werden von der Krankenkasse übernommen.

Termin vereinbaren

02391 – 10744

ZahnZentrum Plettenberg GmbH
Dorfstrasse 7
58840 Plettenberg-Holthausen

Tel.: 02391 – 10744
Fax: 02391 - 10477
E-Mail: info@zz-plettenberg.de
www.zz-plettenberg.de

implacheck